Logo
Projektvorstellung

Green Team Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften

In unserem Alltag in der Wissenschaft drucken wir Artikel aus, produzieren Müll in den Laboren, nutzen Energie um unsere Experimente durchzuführen und fliegen auf Konferenzen. Studierende, Post-docs, IT, Assistent*innen, Sachbearbeiter*innen und technische Mitarbeiter*innen aus unterschiedlichen Abteilungen und Forschungsgruppen arbeiten mit vereinten Kräften daran, den ökologischen Fußabdruck des Instituts zu verbessern.

Projekt
Klimawandel/-schutz
Übergreifend
science-tubes-test

CC0 von Public Co auf pixabay.com (Auswahl der Redaktion)

Wer, was und wann

Green Team am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften (seit Herbst 2018).

Das Green Team ist die Nachhaltigkeitsinitiative am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften (MPI CBS). Als Wissenschaftler*innen wollen wir die ökologischen Auswirkungen unserer Arbeit verbessern.

In unserem Alltag drucken wir Artikel aus, produzieren Müll in den Laboren, nutzen Energie um unsere Experimente durchzuführen und fliegen auf Konferenzen. Studierende, Post-docs, IT, Assistent*innen, Sachbearbeiter*innen und technische Mitarbeiter*innen aus unterschiedlichen Abteilungen und Forschungsgruppen arbeiten mit vereinten Kräften daran, den ökologischen Fußabdruck des Instituts zu verbessern.

Im Sommer 2018 gegründet, hat das Green Team schon mehrere Projekte umgesetzt. Mit Hilfe der „Grünen Umfrage” haben wir Aufmerksamkeit für Nachhaltigkeit und deren unterschiedliche Aspekte im Zusammenhang mit unserer Arbeit am Institut geweckt und Feedback von Institutsmitarbeiter*innen gesammelt, welche Themen priorisiert werden sollten. Aufkleber in Toiletten und Büros erinnern Menschen täglich an ihren Ressourcen- und Energieverbrauch. Der “Bring-deine-Pflanze-zur-Arbeit-Tag” gab Mitarbeiter*innen die Möglichkeit mit dem Green Team in Kontakt zu treten und betonte den direkten Einfluss der Arbeitsumgebung auf unsere Arbeit und Effizienz (Studien haben gezeigt, dass Pflanzen die psychische Gesundheit stärken). Das „Grüne Brett” bei der Cafeteria erlaubt uns unsere Aktivitäten transparent zu machen und lädt Kolleg*innen dazu ein, uns bei Nachhaltigkeitsprojekten zu unterstützen.

Das Green Team ist außerdem Teil des Max-Planck Nachhaltigkeitsnetzwerks, das Bemühungen von Individuen und Gruppen, die an einer nachhaltigen Arbeitsumgebung interessiert sind, innerhalb der Max-Planck-Gesellschaft vereint.

Hintergrund und Ziele

Im Sommer 2018 gegründet, hat das Green Team schon mehrere Projekte umgesetzt. Mit Hilfe der „Grünen Umfrage” haben wir Aufmerksamkeit für Nachhaltigkeit und deren unterschiedliche Aspekte im Zusammenhang mit unserer Arbeit am Institut geweckt und Feedback von Institutsmitarbeiter*innen gesammelt, welche Themen priorisiert werden sollten. Aufkleber in Toiletten und Büros erinnern Menschen täglich an ihren Ressourcen- und Energieverbrauch. Der “Bring-deine-Pflanze-zur-Arbeit-Tag” gab Mitarbeiter*innen die Möglichkeit mit dem Green Team in Kontakt zu treten und betonte den direkten Einfluss der Arbeitsumgebung auf unsere Arbeit und Effizienz (Studien haben gezeigt, dass Pflanzen die psychische Gesundheit stärken). Das „Grüne Brett” bei der Cafeteria erlaubt uns unsere Aktivitäten transparent zu machen und lädt Kolleg*innen dazu ein, uns bei Nachhaltigkeitsprojekten zu unterstützen.

Außerdem haben wir viele weitere Visionen und Ziele:

  • CO2-Kompensation von Reisen
  • CO2-Assessment
  • Nachhaltiger Einkauf von Büro-/ und Hardware Material

Wir wollen zeigen, dass wir im Forschungsbetrieb ohne Einbußen in der Forschung zu machen, einen nachhaltigeren Umgang mit Ressourcen leben können.

Miteinander Lernen

Was waren die größten Schwierigkeiten bei der Umsetzung des Projektes und wie seid Ihr damit umgegangen?

Die Kommunikation zwischen Wissenschaftler*innen und der Administration

Bewerbung und Neuwerbung innerhalb des Instituts

Welche Unterstützung ist für das Gelingen des Projektes unerlässlich (gewesen)?

Austausch mit der Verwaltung und dem Direktorium (letztendlich der Legislative und Exekutive)

Was würdet Ihr / würdest Du anders machen, wenn Ihr / Du noch einmal von vorne anfangen würde(s)t?

Alles genauso!

Wie könnten Forschende Euer Vorhaben unterstützen? Welche Fragen sind bisher unbeantwortet geblieben?

Wie gehe ich mit "Verhaltensveränderungen in Organisationen" um?

Austausch und Unterstützung

Wir suchen Unterstützung und den Austausch zu anderen Nachhaltigkeitsgruppen innerhalb und außerhalb der Forschung.

Kontakt

Name der Ansprechperson: Evelyn Medawar

Organisation: Green Team MPI CBS

Website: https://www.cbs.mpg.de/1308599/greenteam

Adresse: Stephanstr. 1a

E-mail: green-team(at)cbs.mpg.de