Logo
Porträt

Ein Leben für die Ernährung

Mit 26 Jahren kam Sheida Alishirinpour Farkhad nach Deutschland, um sich ein neues Leben aufzubauen. Sie hat es ganz der Ernährung gewidmet: An vier Kliniken begleitet die 42-Jährige Betroffene nach einer Magenverkleinerung bei der Ernährungsumstellung. Für dieses Klientel bringt sie jetzt das Buch "Meine OP, Meine Portion" heraus. Die Ökotrophologin bildet sich berufsbegleitend in der Ernährungspsychologie weiter und berät ein persisches Publikum online über gesunde Ernährung in der Pandemie.

Porträt

© Sheida Alishirinpour Farkhad

Ihr Werdegang in aller Kürze klingt beinahe unspektakulär: Studium der Ökotrophologie in Bonn mit Bachelor-Abschluss, nebenher Arbeit in der Systemgastronomie, dann die Ausbildung zur zertifizierten Ernährungsberaterin und schließlich die Zusammenarbeit mit einem der angesehensten Ärzte im Bereich Adipositas-Chirurgie.1 Soweit so gut. Was man wissen muss: Sheida Alishirinpour Farkhad hat in Deutschland ein neues Leben begonnen, da war sie schon 26 Jahre alt. Ihr Weg ist keineswegs selbstverständlich.

2005 kam Farkhad aus dem Iran nach Deutschland, um sich eine Existenz aufzubauen: In einem fremden Land, das ihr Studium nicht anerkennen wird, weshalb sie ein weiteres absolviert, in einer Sprache, die ihr ganz neu ist. Sie wird hadern, in welcher der beiden Welten sie leben möchte und schließlich die deutsche Staatsbürgerschaft erlangen. In ihrem Job als Ernährungsberaterin wird sie den ihr anvertrauten Patientinnen und Patienten nach einer Magenverkleinerung beibringen, sich saisonal, regional und vor allem gesund zu ernähren.

Die Ernährungswissenschaftlerin ist seit Anfang 2017 an jedem Arbeitstag im Auto unterwegs. Sie pendelt von Köln Ehrenfeld in das Sana Klinikum in Remscheid, in die Sana Krankenhäuser Benrath und Hürth sowie zu den Sana Kliniken Duisburg. Unterstützt wird sie von einer Diätassistentin, die sie selbst monatelang eingearbeitet hat. Die Klinik für Adipositas und Metabolische Chirurgie in der Sheida Alishirinpour Farkhad arbeitet, wurde 2012 als erste Spezialklinik in Deutschland gegründet und widmet sich ausschließlich der Behandlung dieser Erkrankungen.

In einer Zeit, in der das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen den Friedensnobelpreis erhält - für den Kampf gegen den Hunger und, weil es einen Beitrag zur Verbesserung der Friedensbedingungen in Konfliktgebieten leistet2, wird in Remscheid, Benrath, Duisburg und Hürth gegen das Übergewicht gekämpft. Es sind zwei Seiten einer Medaille: Während das Ernährungssystem in der westlichen Hemisphäre auf niedrige Preise, Subventionen sowie Überproduktion ausgelegt ist und so den sogenannten Volkskrankheiten Vorschub leistet - darunter Adipositas, Typ 2 Diabetes, Hypertonie und koronare Herzkrankheiten3 - so besteht auf der anderen Seite ein Mangel an Lebensmitteln bedingt durch den Klimawandel, wirtschaftliche Probleme, kriegerische Auseinandersetzungen und ganz aktuell durch die Corona-Pandemie. Farkhad kennt beide Seiten, den Überfluss und den Mangel, wenn sich der Preis von Grundnahrungsmitteln wie Brot von einem Tag auf den anderen vervielfacht.

In einem englischsprachigen Kochbuch der International Federation for the Surgery of Obesity and Metabolic Disorders (IFSO) veröffentlichte die gebürtige Iranerin im Herbst 2019 den einzigen Beitrag aus Deutschland: ein Rezept für vegetarische Mini-Pizzen.4 Der Lebensmittelwissenschaftlerin wird im Laufe der Zeit bewusst, dass die ihr anvertrauten Patientinnen und Patienten die immer gleichen Fragen stellen nach Rezepten, mit denen sie sich gesund und ausgewogen im Anschluss an ihre OP ernähren können. Schließlich reift in ihr die Idee ein Buch für ihre Klientel zu verfassen. Unterstützt wird sie dabei von einer guten Freundin und Ökotrophologin, die Erfahrung aus dem Printsektor mitbringt.

Am Ende finden mehr als 130 Rezepte Eingang in das Buch „Meine OP, Meine Portion“, darunter Flüßigkost wie Spinat-Kartoffelsuppe und ein Rindfleisch-Brokkoli-Gericht, das im Wok zubereitet werden kann. Es handelt sich meist um Rezeptangaben für ein bis zwei Portionen. Selbst wenn Fleisch dabei ist, spielt das Gemüse die Hauptrolle in den Gerichten. Die Lesenden erhalten zu den Mengenangaben der Zutaten und zur Zubereitung auch Informationen zu Energie, Kohlenhydraten, Ballaststoffen, Eiweiß und zum Fettgehalt des jeweiligen Gerichts. Diese Angaben sind essenziell für Menschen, die nach einer Magenverkleinerung oder durch Übergewicht ihre Ernährung ganz neu ausrichten müssen. Um die Veröffentlichung des Fachbuchs zu finanzieren, hat die Angestellte in ihrer Freizeit Anzeigenkunden akquiriert. Es erscheint voraussichtlich im November 2020.

Daneben bildet sich die Ökotrophologin weiter: Im September hat Farkhad ein Online-Studium der Hochschule Fulda im Bereich Ernährungspsychologie begonnen.5 Bis zum Sommer 2021 will sie das Weiterbildungsprogramm abschließen. Ihre Patientinnen und Patienten profitieren schon jetzt von ihrem Wissen, denn sie berücksichtigt in der Kommunikation mit ihnen die Wechselwirkungen zwischen Körper und Psyche, um so langfristig zu einem gesundheitsförderlichen Essverhalten beizutragen.

In der Corona-Krise hat die 42-Jährige außerdem ein Online-Projekt gestartet: Auf Facebook berät sie ein internationales iranisches Zielpublikum in einer geschlossene Gruppe über gesundheitsfördernde Ernährung in der Krise. Da nicht alle persischsprachigen Interessenten Zugang zu Facebook haben, plant sie jetzt einen Podcast auf der Plattform YouTube einzurichten. Auch diese Beratung wird sie kostenfrei anbieten. Weil Ernährung wichtig ist. Besonders in der Krise und vor allem in den Teilen der Welt, in denen die Pandemie bisher nicht so erfolgreich bekämpft wird wie in Deutschland.

Fußnoten

1https://www.sana.de/remscheid/medizin-pflege/adipositas-und-metabolische-chirurgie/unser-team
2https://kontext.wfp.org/friedensnobelpreis-2020-wfp-exekutivdirektor-dankt-mitarbeiter-innen-und-partnern-a1d444af7b8e
3https://www.dge.de/fileadmin/public/doc/ws/stellungnahme/Stellungnahme-OuG-Praevention-chronischer-Krankheiten-2007-09-29.pdf
4 https://www.ifso.com/cook-book/
5 https://www.hs-fulda.de/weiterbilden/weiterbildungsangebote/zertifikats-studienprogramme/ernaehrungspsychologie

 

Dieser Beitrag steht unter der folgenden CC Lizenz: BY-NC-ND