Klimaauswirkungen von Lebensmittelvernichtung

Die Gemeinsame Europäische Agrarpolitik (GAP) zieht regelmäßig Lebensmittelmittel aus dem Markt, um diese teilweise zu vernichten. Neben der Verschwendung von Lebensmitteln bedeutet dies Klimaauswirkungen von 5.1 Mt CO2e zwischen den Jahren 1989 und 2015.

Erstellt am

18.10.2018

Flagge der Europäischen Union im Wind vor blauem Himmel

CC0 von GregMontani auf pixabay.com

Von der Redaktion Ernährungswandel

Aufbau der Studie

Die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) der Europäischen Union (EU) ermöglicht seit 1962 die Zahlung von Subventionen an einige Lebensmittelhersteller für die Rücknahme bestimmter Waren - einschließlich frischem Obst und Gemüse -, wenn die Marktpreise unter ein vorgegebenes Niveau fallen. Ca. 60% der Rücknahmen werden dabei vernichtet. Zwischen 1989 und 2015 betraf dies 23.6 Mt an frischem Obst und Gemüse. Die Studie berechnet die dadurch entstanden vermeidbaren THG-Emissionen auf Produktionsebene.

Ergebnisse der Studie

Die produktionsseitigen Treibhausgasemissionen im Zusammenhang mit dem zurückgezogenen und anschließend zerstörten Obst und Gemüse betragen in diesem Zeitraum 5,1 Mt CO2e. Die Menge der Rücknahmen ist dank CMO (Common Market Organisation) Reformen in der Zeit zwischen 1989 und 2015 deutlich zurückgegangen (um ca. 95%). Überraschenderweise werden davon jedoch weiterhin konstant etwa 60% vernichtet. Die Studie hebt daher mögliche Szenarien und Mechanismen hervor, um die Rücknahmen und die Vernichtung von frischem Obst und Gemüse zu vermeiden und die alternative Verwendung von entnommenen Lebensmitteln in Zukunft zu verbessern.

Quelle

Porter, S.D., Reay, D.S., Bomberg, E. and Higgins, P., 2018. Production-phase greenhouse gas emissions arising from deliberate withdrawal and destruction of fresh fruit and vegetables under the EU's Common Agricultural Policy. Science of The Total Environment, 631, pp.1544-1552. URL: https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S004896971830843X

 

Du hast einen Link gefunden, der nicht mehr funktioniert oder auf eine falsche Seite führt? Du hilfst uns sehr, wenn Du uns darüber informierst. Hier findest du unsere Kontaktdaten.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben