Logo
Videokurs

Ökologisch/nachhaltig erzeugte Lebensmittel

Grundlagen ökologischer/nachhaltiger Landwirtschaft

Lerneinheit 4.1 des Online-Video-Kurses "Nachhaltigkeit in der Ernährung" der Arbeitsgruppe Nachhaltige Ernährung in München. Es werden die Grundprinzipien und die Verbreitung ökologischer/nachhaltiger Landwirtschaftssysteme aufgezeigt. Zudem gehen wir auf die Bio-Kontrolle ein und erläutern die verschiedenen Bio-Siegel, einschließlich der Qualitäts-Unterschiede zwischen EU-Bio und Verbands-Bio.

Videokurs
Verbraucher*in
Praktiker*in
Artikel
Lebensmittelwissenschaft
Nachhaltigkeitswissenschaft
Gesundheitswissenschaften
Ernährungswissenschaften
Individuelle Gesundheit
Ernährungsweisen / Esskulturen
Ernährungsbildung
Konsum

CC0

Gliederung

  1. Ökologische/Nachhaltige Landwirtschaftssysteme
  2. Grundprinzipien des Öko-Landbaus
  3. Bio-Kontrolle und Bio-Siegel
  4. Globale Verbreitung der Ökologischen Landwirtschaft

Lernziele

  1. Sie kennen Kriterien einer nachhaltigen Landwirtschaft und die einzelnen Stufen der Kreislaufwirtschaft im Öko-Landbau.
  2. Sie können die verschiedenen Siegel im Bio-Bereich differenzieren und wissen um deren Hintergrund.
  3. Sie haben einen Überblick über die globale Entwicklung von ökologisch genutzten Anbauflächen.

Kernaussagen

  1. Nachhaltige Landwirtschaft hat vielfältige Ansätze und lässt sich mit Indikatoren messen.
  2. Öko-Landbau hat den erhöhten Anspruch, naturschonend in einem geschlossenen Betriebskreislauf zu wirtschaften.
  3. Ökologischer Pflanzenbau ist zumeist ressourceneffizienter und umweltverträglicher als konventioneller.
  4. Die Bio-Tierhaltung unterliegt strengen Auflagen und ist in der Regel artgerechter als die konventionelle.
  5. Die weltweite Verbreitung von ökologischer Landwirtschaft und deren Umsatz nehmen kontinuierlich zu.
  6. Das hohe Qualitätsniveau von Bio-Lebensmitteln ist an  zertifizierten Bio-Siegeln erkennbar.

Vertiefungsaufgaben

  1. Recherchieren Sie weitere Unterschiede in den Anforderungen zwischen den Bio-Anbauverbänden und der EU-Öko-Verordnung.
  2. Recherchieren Sie politische Bemühungen zur Förderung der nachhaltigen Landwirtschaft und des Öko-Landbaus in Deutschland und Europa.
  3. Zeichnen Sie eine Woche lang auf, welche und wie viele Bio-Produkte Sie konsumieren und welche Standards diese erfüllen.

Fragen, Antworten und Ergänzungen

anmelden und Kommentare hinzufügen.