Logo

robinhood.store

Der Community-Laden, der global umverteilt

Robin Hood verfolgt das Ziel, durch die globale Umverteilung von Profiten extreme Armut und Klimawandel zu bekämpfen und so für eine gerechtere Welt zu sorgen.

Menschen auf der Straße

© robinhood.store

Hintergrund und Ziele

Wir verstehen uns als Organisation mit dem Ziel, ein neues, antikapitalistisches Wirtschaftssystem aufzubauen. Bei uns werden Profite nicht mehr privat ausgeschüttet, sondern global umverteilt, indem sie in Projekte zur Bekämpfung von Klimawandel und extremer Armut fließen. Damit wollen wir aus dem Fordern ins Tun kommen und aktiv gegen die drängendsten Probleme unserer Zeit vorgehen. Momentan drückt sich das durch zwei community-basierte Bioläden in Berlin aus – perspektivisch kann sich das aber auch über andere (sozial-ökologisch sinnvolle) Unternehmungen ausdrücken. Wirtschaftstheoretische Grundlage bildet die Donut-Ökonomie der Ökonomin Kate Raworth. Nach diesem Konzept soll für alle Menschen ein soziales Minimum gewährleistet sein und zugleich keine planetare Leitplanke überschritten werden. Damit wollen wir für mehr globale Gerechtigkeit, ein Ende der ökologischen Zerstörung und ein gutes Leben für alle sorgen! Robin Hood bedeutet Revolution!

Miteinander Lernen

Wie könnten Forschende Euer Vorhaben unterstützen? Welche Fragen sind bisher unbeantwortet geblieben?

Verlässliche, möglichst unverfärbte Daten zu globaler Ungleichheit, allgemeine Forschung zu Ungleichheitsökonomie. 

 

Austausch und Unterstützung

Wir freuen uns über Austausch u.a. zu den Themen Organisationsaufbau, Transparenz, Rechtsform, Produktrecherche.

Kontakt

Organisation: robinhood.store

Name der Ansprechperson: Felina Polenz

Website: www.robinhood.store

Adresse: Maybachufer 6, Berlin

E-mail: felina(at)robinhood.store

Telefon: 015751817449

 

Diese Projektvorstellung steht unter der folgenden CC Lizenz: BY-NC-ND

Einzelhandel
Handel

Fragen, Antworten und Ergänzungen

anmelden und Kommentare hinzufügen.